Werbung:

Fortsetzung von Minecraft nicht garantiert

Autor des Artikels: Steven Wilcken

minecraftMicrosoft hat vor einiger Zeit verkündet, dass man Mojang und die Marke Minecraft kaufen wird. Der Deal ist auch bereits in trockenen Tüchern und soll bald abgeschlossen sein. Viele fragen sich nun, wie es mit der Marke weitergeht. Von Zuversicht bis Skepsis ist alles dabei. Wird Microsoft der Marke gerecht?

Phil Spencer jedenfalls macht mal wieder einen vorbildlichen Eindruck. Denn er hat sich nun dazu geäußert, dass ein „Minecraft 2“ seiner Meinung nach nicht so sinnvoll wäre. Zunächst wäre es erstmal wichtig die Community zu hören und das Spiel an sich weiter zu supporten.

Zwar gestand er auch ein, dass man auch Entscheidungen treffen müsse, die nicht im Sinne der Community sind. Allerdings versuche man mit der Marke bestmöglich umzugehen und den Erfolg weiter zu vergrößern.

Unter diesem Standpunkt ist ein Minecraft 2 in naher Zukunft aber eher unrealistisch. Wahrscheinlich dürfte sein, dass man das Basis-Spiel mit vielen Erweiterungen und weiteren Plattformen noch bekannter macht.