Werbung:

Destiny: Alle Details zum ersten DLC sorgen für Empörung

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Destiny

 

 

 

 

Während unserer Abwesenheit gab es viele Neuigkeiten rund um Destiny. Vor allem aber bei Xbox Spielern sorgten die neuen Details für jede Menge Ärger. Weshalb erfahrt ihr im Verlauf des News.

Eigentlich sollte alles prima werden. Nachdem die Inhalte von Destiny mittlerweile mehr aus ausgelutscht sind, sehen sich viele Fans des Spiels den ersten DLC herbei. Und endlich hat Bungie auch ein festes Release-Datum genannt. So soll der erste DLC am 9. Dezember 2014 erscheinen und für 19,99€ im jeweiligen Store eurer Konsole erhältlich sein. Sparfüchse können auch gleich einen Season-Pass, für die ersten beiden DLC`s, zum kostenpunkt von 34,99€ kaufen.

Auch über die Inhalte wurden wir mittlerweile bestens Informiert. Diese sehen so aus:

  • Neue Waffen, Rüstungen und Ausrüstung zum verdienen, darunter auch legendäre und exotische Items.
  • Licht-Level-Maximalstufe auf 32 erhöht plus fünf zusätzliche Inventar-Plätze.
  • Neue Story-Quests und Missionen: Eris, die sich jahrelang in den Schatten der Schar versteckt hielt, kommt als neuer Charakter mit einer ominösen Warnung auf die Hüter zu: Die Schar will die Gottheit Crota beschwören, um die Erde zu zerstören. Wer Eris im Turm aufsucht, erhält Spezialaufträge, bei denen man unter anderem mit drei neuen Missionen sein Licht-Level erhöhen und neue Belohnungen verdienen kann.
  • Neuer kooperativer Strike Der Wille von Crota: Der Spieler tritt mit seinem Einsatztrupp gegen Omnigul an, die die Schar-Armee auf Geheiß ihres Meisters Crota erweitern will.
  • Neuer Raid für sechs Spieler, Crotas Ende, der tief unten im Höllenschlund spielt.
  • Bis Herbst 2015 gibt es auf PlayStation-Konsolen neben Der Unsterbliche Geist weitere exklusive Inhalte.

Grade die exklusiven Inhalte haben bei Xbox Spielern nun zu einem großen Skandal geführt. Denn PlayStation Spieler sollen exklusive Story-Missionen erhalten. Dennoch soll der DLC auf Xbox One gleichviel kosten. Das brachte einen Reddit User dazu, seinen Ärger beim Microsoft Support auszulassen. Der Microsoft Support zeigte sich gewohnt Kulant und erstattete dem Mann sein Geld. Daraufhin entwickelte sich ein Trendsport, der User dazu ermutigte den Support anzuschreiben und völlig abstrackte Gründe zu nennen, weshalb man sein Geld für Destiny wieder haben wolle. Da in der Regel das Geld anschließend erstattet wurde, wurden diese Anfragen immer mehr.
Reddit selbst reagierte darauf und versuchte den Leuten klar zu machen, dass Microsoft Untersuchungen einleiten werde und notfalls Missbrauch mit einem Xbox Live Bann abstrafen wird.

So oder so ist diese Aktion völlig daneben.