Werbung:

Michael Pachter lobt Nintendo, rügt Microsoft

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Michael-Pachter1[1]

Um Michael Pachter ist es in den letzten Wochen auffällig Still geworden. Dies hängt vermutlich damit zusammen, dass dieser aktuell nicht mehr seine Sendung „Patch Attack“ auf Gametrailer führt. Ganz aus der Videospiel-Welt zieht er sich dennoch nicht zurück und spricht aktuell mit den Kollegen von „VentureBeat“ über die Vergangenen Game Awards 2014.

Und da findet er ganz klare Worte für Microsofts momentane Abwesenheit:

[quote] “Microsoft hat einen Fehler damit gemacht, die Game Awards komplett auszulassen. Die Award-Show war eine gute Möglichkeit, um ein bisschen Aufmerksamkeit vom PSX zu stehlen. Nintendo und Reggie ergriffen hingegen diese Chance.”

“Danke, dass ihr mir die Möglichkeit gebt, Reggie dafür ein Kompliment zu machen, denn ich selbst hatte noch keine Gelegenheit dazu ihm zu sagen, was für einen guten Job er hierbei, in diesem ansonsten trostlosen Jahr, geleistet hat.”

“Nintendo ragte mit dieser Zelda-Ankündigung wirklich heraus.” [/quote]

Tatsächlich hat es Nintendo geschafft, nur durch eine „simple“ Zelda Gameplay Präsentation mehr Tweet-Reichweite zu erzeugen, wie die gesamte PlayStation Experience von Sony.

Das hier ist übrigens das Video, dass zahlreiche Debatten ausgelöst hat:

Was sagt ihr zu dem Thema?