Werbung:

Ninja Theory rechnet bei Hellblade nicht mit hohen Verkaufszahlen

Autor des Artikels: Steven Wilcken

HellBlade_MainKeyArt_01_MarkMolnar[1]

Ninja Theory hat sich nicht ganz so optimistisch zum Thema Hellblade geäußert. Gegenüber den Kollegen von EDGE hat man gesagt, dass man nicht glaube dass Hellblade hohe Verkaufszahlen erreichen kann. Hintergrund war, dass man erklärte, dass Publisher nur noch Projekte finanzieren, bei denen vermutet wird, dass Sie die 5 Millionen Marke im Verkauf schaffen können. Ninja Theory geht nicht davon aus, dass man mit Hellblade eine solche Absatzzahl erreichen wird.

Man hofft aber dennoch dass sich das Spiel 200.000 bis 300.000 Mal verkauft, damit man wenigstens die Entwicklungskosten des Spiels wieder in die Kassen bekommt.

Wer sich fragt weshalb Ninja Theory solch ein Risiko auf sich nimmt, der bekommt auch eine Antwort. Ninja Theory möchte beweisen, dass sich hochwertige Titel auch in kleinen Teams und kleineren Budgets realisieren lassen. Außerdem möchte man testen ob andere Vertriebswege für Videospiele funktionieren.