Werbung:

Dragon Age – Dragon Age 2 Addon wäre zu brutal gewesen

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Dragon_age_3_1Wer sich noch an den ersten Teil der Dragon Age Reihe zurück erinnert, dem sollte auch das Addon „Awakening“ bekannt sein. Dabei handelte es sich um ein Stand-Alone Addon und brachte noch mal rund 20. Stunden Spielzeit für Dragon Age: Origins mit.

Auch für Dragon Age 2 war ein solches Addon geplant. „The Exalted March“, so der Name des Add-Ons war bereits in Entwicklung, wurde aber nie wirklich fertig gestellt. Laut Lead Writer David Gaider wäre dieses Add-On für Fans aber zu brutal geworden und man entschied sich es einzustellen.

Angeblich wäre das Ende von „The Exalted March“ so brutal geworden, dass Spieler sich von geliebten Charakteren hätten endgültig verabschieden müssen. Der Gedanke der Autoren sei aber mehr als interessant gewesen. Jedoch wollte man den Fans des Spiels so etwas nicht zumuten wollen.

Allerdings betonte er auch, dass die Entwicklung in einem relativ frühen Stadium abgebrochen wurde und die Reise evtl. auch anders hätte verlaufen können. So hatte man aber dann mehr Ressourcen für Dragon Age: Inquisition.

Wie hättet Ihr Reagiert, wenn geliebte Charaktere in Dragon Age 2 umgekommen wären?