Werbung:

H1Z1 – Kunden bekommen Geld zurück

Autor des Artikels: Steven Wilcken

h1z1-4[1]

Während PlayStation 4 Spieler weiterhin auf eine Umsetzung von H1Z1 warten, dürfen PC Spieler nun seit einiger Zeit in die apokalyptische Welt von H1Z1 eintauchen. Doch wirklich glücklich sind dort nicht alle. Tatsächlich fühlen sich einige sogar belogen!

Hintergrund ist, dass die Entwickler immer wieder erwähnten, dass man im Spiel keine Munition und keine Waffen kaufen könnte. Dies war aber in dem fertigen Release nicht der Fall. Zwar konnte man keine Munition und Waffen im Store erwerben, jedoch durch „bezahlte Airdrops“ an wertvolle Beute kommen.

Da dies viele Spieler so sehr ärgerte, gab es nun für alle Erstkäufer das Angebot, das Geld zurück zu bekommen. Allerdings nur wenn das Spiel am ersten Tag gekauft wurde. Außerdem nur bis heute!

Für die Zukunft sollen die „Air Drops“ etwas besser ausbalanciert werden. Folgende Änderung ist vorgesehen:

• 1) Flugzeug wird langsamer (53% des aktuellen Builds). Damit andere Spieler eher auf das Flugzeug reagieren können.
• 2) Der Airdrop fällt langsamer (80% des aktuellen Builds). Damit andere Spieler eher darauf reagieren können.
• 3) Höherer Dropradius (war 250m jetzt 700m). Fällt in einer Distanz von bis zu 700m vom Spieler entfernt herab.
• 4) Neue minimale Distanz von 250m vom Spieler entfernt.
• 5) Die minimale Anzahl an Spielern, die sich auf dem Server befinden müssen, um einen Airdrop rufen zu können, wurde auf 120 erhöht.