Werbung:

Kinostreifen sind wichtig für Spielerfahrung

Autor des Artikels: Steven Wilcken

TheOrder1886LS-24[1]

The Order 1886 sieht verdammt gut aus. Doch manch einer behauptet ja, dass diese Optik nur möglich ist, da die Entwickler von Ready at Dawn dank der Kinostreifen, Ressourcen sparen. Die Jungs von Ready at Dawn persöhnlich haben da aber eine andere Erklärung. So sollen die Balken essentiel für die Spielerfahrung von The Order 1886 sein:

[quote]
“Das Bildverhältnis, das wir gewählt haben, wird keine Option sein, es ist die Art wie wir die Story erzählen. Für uns ist es sehr wichtig, dass der wahre Sinn von dem was wir als Spiel erschaffen, auch wirklich deutlich wird – durch die Art und Weise, wie du es sieht.”[/quote]

[quote]“Diese Option zu haben wäre wie etwas aus dem Spiel herauszunehmen. Wir könnten das Spiel tatsächlich so entwickeln und die Streifen oben und unten nicht nutzen. […] Was dann passiert, ist die Seiten zu verlieren und du würdest den Bildschirm mit den ganzen 16:9 füllen. Wir hatten immer das Gefühl, dass das nicht die Art ist, von der wir möchten, dass es die Leute so erfahren, und obwohl wir diese Option diskutiert haben, hatte wir immer das Gefühl, dass es nicht das Richtige für das Spiel wäre.”[/quote]

Was sagt ihr dazu?