Werbung:

Sony vs Microsoft: Analyst sagt das Sony 40% mehr Konsolen in der Generation verkaufen wird

Autor des Artikels: Steven Wilcken

PS4-vs-Xbox-One-700x393[1]

Wirklich Beschwerern kann sich weder Sony und noch Microsoft über fehlenden Absatz der Current-Gen Konsolen. Dennoch funktionieren die Märkte eben so, dass man sich daran misst, wer den Markt anführt. Und genau deshalb versuchen immer wieder Analysten aussichten zu geben, um Investoren und Aktionären Trends aufzuzeigen.

Seit dem Release sind bereits 15 Monate vergangen. Die PlayStation 4 verkaufte sich in diesen Monaten fast immer besser. Die Xbox One musste sich mit den zweiten Platz zufrieden geben. Nur durch rapide Preissenkungen konnte die Xbox One in den USA immerhin stark aufholen.

Analytiker des Unternehmens „Strategy Analytics“ geben nun die Prognose, dass die PlayStation 4 sich bis zum Jahr 2019 um 40% besser verkaufen wird als die Xbox One. Aktuell sieht es so aus, dass Sony offiziell 18,5 Millionen Konsolen absetzen konnte und Xbox One 10 Millionen. Bis 2019 soll Sony 80 Millionen Konsolen verkaufen und Microsoft 57 Millionen. Dies bedeutet, dass die PlayStation 4 an vorherige Erfolge der Wii und PlayStation 2 anschließen kann.

Insgesamt sehen die Analytiker den Konsolenmarkt als sehr attraktiv an. Dem Markt geht es insgesamt sehr gut. Spieler wechseln sehr schnell ihre Konsole zu einer neuen. Lediglich Gelegenheits-Nutzer spricht der Markt noch nicht richtig an. Diese bleiben meist eher bei ihrem Smartphone oder Tablet.

Interessant ist, dass man Nintendo bei solchen Analysen anscheinend schon nicht mehr beachtet. Vermutlich ist diese für Analysten nicht attraktiv genug. Was sagt ihr zu dieser Prognose?