Werbung:

The Division – Martin Hultberg über das Spiel

Autor des Artikels: Steven Wilcken

The-Division[1]Ubisoft hat mit Tom Clancy’s The Division ein weitere neue potentielle Blockbuster Marke in der Hinterhand. Entwickelt wird das Spiel von Massive Entertainment und soll neue Maßstäbe setzten. Ihre Vision von einer realen und komplexen Spielwelt soll einzug in The Division sein. Als Vorlage dient New York, welches virtuell umgesetzt wurde.

In einem aktuellen Interview plaudert Martin Hulberg ein wenig über die aktuellen errungenschaften und natürlich über Ihre Vision. Das Interview ist in voller Länge, auf der offiziellen Homepage von The Division zu entnehmen.

Bei jedem Tom Clancy Spiel stecken wir eine Menge Arbeit in die Nachforschungen. The Division bildet da natürlich keine Ausnahme, ist aber schon etwas anders was diese angeht. New York ist eine der weltweit größten Städte und es ist nicht alles flach sondern besitzt eine sehr dichte Vertikalität mit der nur sehr wenige Gebiete mithalten können. Um das Feeling von New York richtig hinzubekommen – und der Stadt gerecht werden zu können – muss man physikalisch dort sein. Man muss die Straßen entlang gehen, den Untergrund erforschen, das Gebiet entdecken und die Essenz der Stadt die niemals schläft einfangen.

Innerhalb eines vor kurzem durchgeführten Trips haben wir uns “Manhattan richtig angesehen”, Über mehrere Tage hinweg haben wir uns die Schlüsselgebiete angesehen, sind mit Helikoptern über die Stadt geflogen, haben mit interessanten Leuten gesprochen und haben uns darum bemüht, hinter die Kulissen des Spiels von New York zu sehen, um das unbekannte New York zu entdecken. Wir hatten in gewisser Weise ziemliches Glück – es war Januar, das Wetter war ähnlich wie in unserem Spiel und der anstehende Super Bowl sorgte für extreme Sicherheitsvorkehrungen. Es fühlte sich fast so an, als stünde die Stadt unter Belagerung