Werbung:

Hideo Kojima soll für Death Stranding so viel Freiheit wie möglich erhalten.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

maxresdefault[1]

Hideo Kojima soll für Death Stranding so viel Freiheit wie möglich erhalten.

Auf der E3 hat Sony Hideo Kojimas erstes PS4 exklusiv Projekt vorgestellt bei dem Hideo wieder mit Norman Reedus zusammenarbeiten wird. Das Spiel nennt sich Death Stranding und befindet sich aktuell in Entwicklung. Hier nochmals der Trailer:

Auf was wir uns genau bei diesem Spiel einlassen ist nach wie vor ein Geheimnis, jedoch stellte Sony’s Jim Ryan nun klar, dass Hideo Kojima für das Projekt so viel Freiheit wie möglich erhalten solle. Es sei nicht sinnvoll die Kreativität eines Freigeistes wie Hideo Kojima einzuschränken.

Allerdings sei auf der anderen Seite auch ein beachtliches Investment in diesem Spiel und man müsse einen Balance-Akt eingehen um Hideo Kojima diese Freiheit zu ermöglichen und auf der anderen Seite den Investoren von Sony Rechenschaft liefern zu können.

Da sich das Spiel noch zeimlich am Anfang seiner Entwicklung befindet, wird man wohl noch eine ganze Weile darauf warten müssen.