Werbung:

Kojima fühlte sich der E3 Fremd – seine Familie wünscht sich ihn in den Ruhestand.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

hideo kojima

Kojima fühlte sich der E3 Fremd – seine Familie wünscht sich ihn in den Ruhestand.

Hideo Kojima hatte auf der E3 Pressekonferenz von Sony einen großen Auftritt. Darüber waren vor allem Fans erfreut. Doch wenn es nach seinre Familie geht, sollte sich der Spielemacher lieber zu Ruhe setzen. Hideo Kojima selbst denkt aber nicht daran, fühlte sich nach so langer Zeit allerdings schon etwas Fremd auf der E3.
[quote]
„Die E3 ist ein Ort, an dem sich viele Spieler und Schöpfer zusammenfinden. Es ist also eine besondere Zeit und es fühlt sich gut an zurück zu sein und diese Sensation zu spüren. Letztes Jahr konnte ich aufgrund verschiedener Umstände nicht kommen.“

„Außerdem werde ich alt und meine Familie sagt mir, dass ich in den Ruhestand gehen und machen soll, was ich will. Letztendlich möchte ich Spiele machen, ich möchte etwas machen, das Spaß macht. Ich möchte das mit den Spielern teilen. Nach alledem bin ich in der Lage hierher zurückzukehren und bin hier mit allen anderen, ich habe das Gefühl, die richtige Wahl getroffen zu haben.“
[/quote]
Trotz aller Schwierigkeiten der Vergangenheit hat er für sich wohl die richtige Entscheidung getroffen. Hoffen wir dass sich das positiv auf seine kreative Ader auswirkt!