Werbung:

Auweia! Stuntfrau stirbt während eines Videodrehs für Ubisoft.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

steep-ubicom-search-thumbnail_Mobile_255516[1]

Auweia! Stuntfrau stirbt während eines Videodrehs für Ubisoft.

Stunts sorgen heute für nötige Verkaufszahlen. Immer größer soll der Bombast sein um Produkte im richtigen Licht zu zeigen. Obwohl man alles absichert und die Leute die mitwirken meist Profis sind, kommt es manchmal dennoch zu tragischen Umfällen.

So nun auch bei einem Werbevideodreh zu Ubisofts neuen Wintersport-Spiel Steep passiert. Man hatte mit Matilda Rapaport ein paar spektakuläre aufnahmen machen wollen. Dabei wurde die Dame allerdings von einer Lawine erwischt. Um Hilfe wurde sich schnellstmöglich gekümmert. Die Dame verstarb nach 4 Tagen im Krankenhaus allerdings an ihren Verletzungen.
Ubisoft schreibt dazu:
[quote]
„Wir sind von der Meldung über Matilda Rapaports Tod zutiefst erschüttert,“ teilt Ubisoft mit. „Nach einer Film-Produktion in Chile am Dienstag, dem 14. Juli., wurde sie von einer Lawine erfasst. Trotz der Behandlung in den darauffolgenden Tagen, war es nicht möglich ihr Leben zu retten.“ „Matildas Mut, Leidenschaft und Wunsch den Sport, den sie liebte, mit der Welt zu teilen, war eine Inspiration für andere Athleten und uns alle. Dieser tragische Vorfall hat uns zutiefst getroffen. Unsere Herzen und Gedanken sind in dieser schwierigen Zeit bei ihrem Mann und allen anderen Familienmitgliedern.“

[/quote]