Werbung:

Interview zwischen Famitsu und Platinum Games macht Hoffnung auf einige Portierung von Klassikern und Nachfolgern!

Autor des Artikels: Steven Wilcken

platinum-games-logo1[1]

Interview zwischen Famitsu und Platinum Games macht Hoffnung auf einige Portierung von Klassikern und Nachfolgern!

Atsushi Inaba von Platinum Games hat sich der Famitsu zum Interview gestellt und dabei ein kleinen Einblick in das Leben des Studios gegeben. Das ist mittlerweile recht groß und übernimmt viele Auftragsarbeiten. Man möchte allerdings auch mehr eigene Marken vorantreiben.

Als erste interessante Information kam heraus, dass man sich auch vorstellen kann, mehr PC Spiele auf den Markt zu bringen. Da man aber noch mit Publisher zusammenarbeite müssen diese solche Entscheidungen treffen.
[quote]
„Um ehrlich zu sein, sind wir gute Freunde von Valve und gehen auch oft in ihr Studio. Wir gehen dahin, hängen ab, reden über verschiedene Dinge, wir sind sehr interessiert an Steam und würden definitiv gerne etwas für Windows veröffentlichen. Im Moment sind wir aber in einer Position, in der Publisher uns fragen, Titel herzustellen. Also, wenn der Publisher keine PC-Version will, dann gibt es auch keine PC-Version. Darauf läuft es hinaus.“
[/quote]

Interessanter wird es nun. Denn zwischen den Zeilen lässt Inaba eine Portierung von Vanquish durchblicken. Angesprochen darauf hält sich Inaba nämlich plötzlich ziemlich bedeckt und sagt, wenn der Redakteur aufhört aufzunehmen könne er darüber reden und lacht.
Auch über einen möglichen Nachfolger wird gesprochen. Wird es eine Comeback von Metal Gear Rising geben? Hier hat Inaba nicht so gute Nachrichten. Laut ihm gibt es Kojima Produkt nicht mehr (ok – irgendwie schon aber nicht im Zusammenhang mit Metal Gear). Er wisse nicht was als nächstes passiert. Sieht also nicht so gut aus.

Zusammengefasst dürfen wir uns möglicherweise auf mehr PC Versionen und einem Comeback von Vanquish freuen. Metal Gear Rising ist aber wohl aktuell kein Thema.