Werbung:

PES 2022 – Entwickler möchten Foto Realismus dank Unreal Engine 5 bieten.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Konami hat sich in den letzten Jahren zum größten Teil aus der Videospiel-Entwicklung für Konsolen und PC zurückgezogen. Zu Teuer – zu aufwendig schienen die meisten Projekte für die Verantwortlichen bei Konami. Und ja – bei einigen Projekten schwang immer ein großes Risiko mit.

PES 2022 ist als eines der wenigen Projekte übrig geblieben. Immerhin lassen sich mit Fussball viele Mikrotransaktionen realisieren. Das gilt als sehr profitabel.

Allerdings ist die Konkurrenz groß – denn über die Jahre hat Konami immer mehr großes Lizenzen verlohren. Die hat sich alle Kontrahent Publisher Electronic Arts geschnappt. Electronic Arts nutzt die ganzen Lizenzen für das hauseigenen Fussball-Spiel Fifa.

Entsprechend benötigt Pro Evolution Soccer mittlerweile neue Ansätze um für die Spieler interessant zu bleiben. 2022 soll eines dieser großen Errungenschaften geboten werden. Denn laut dem zuständigen Produzenten – Seitaro Kimaru – soll bei dem nächsten Ableger bereits Fotorealismus erreicht werden. Möglich machen soll es die im nächsten Jahr angekündigte Unreal Engine 5. Die machte in der jungen Vergangenheit bereits mit großartigen Techdemos von sich reden und soll entsprechend auch bei PES 2022 zum Einsatz kommen.

Allerdings scheint hier Konami noch nicht das letzte Wort gesprochen zu haben. Denn im Interview lässt der Produzent die Thematik relativ offen, ob man wirklich schon die Unreal Engine 5 einsetzen wird. Fakt ist – dass die Engine jetzt erst im Early Acces läuft und erst im kommenden Jahr veröffentlicht werden soll. Der Entwicklungsturnus wäre dann möglicherweise sehr kurz…

Offenbar wird auch vieles von der Verbreitung der Next-Gen Konsolen abhängen. Die PlayStation 5, sowie die Xbox müssen entsprechende Reichweiten vorweisen, damit sie als Lead Plattform eingesetzt werden.

Quelle