Werbung:

PlayStation 5 Pro: Erste Hinweise machen die Runde.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Die PlayStation 5 geht nun ins das zweite Jahr. Wirklich verfügbar ist die Konsole aber immer noch nicht. Sind mal geringe Chargen bei einem Händler zum Kauf angeboten, wird das Angebot meist nach wenigen Minuten aufgrund der hohen Nachfrage auch schon wieder beendet.

Erste Prognosen gehen davon aus, dass dieser Zustand noch mindestens bis weit in das Jahr 2022 anhalten wird. Und ob der Kauf einer „normalen“ PlayStation 5 dann überhaupt noch lohnt, ist nun ebenfalls fraglich.

So gehen mittlerweile mehrere Insider davon aus, dass bereits im Jahr 2023 die PlayStation 5 Pro veröffentlicht werden kann. Wir schon in der PlayStation 4 Generation, soll die PlayStation 5 Pro leistungsstärkere Hardware mitbringen und höhere Auflösungen und mehr FPS ermöglichen.

Dass derzeit bei Sony weitere Konsolen zur Veröffentlichung vorbereitetet werden, zeigen darüber hinaus auch aktuelle Jobanzeigen. So sucht Sony dringend nach neuem Personal, dass an neuen Grafik-API’s und GPU-Software-Stack-Optimierungstools arbeiten soll. Mit anderen Worten nach Personal, dass sich um die Skalierbarkeit von PlayStation Titeln kümmert.

Da die PlayStation 4 Pro sehr gut bei der PlayStation Community aufgenommen wurde, war ohnehin schon im Vorhinein für viele ein gesetzter Fakt, dass auch kommende Generationen, mit Zwischenupgrades versehen werden. Einzig allein die weiterhin schwierige Verfügbarkeit von PlayStation 5 Konsolen, könnte noch ein wenig an dem Releasedatum rütteln. Denn die Frage ist wie weit Sony die Nachfrage der PlayStation 5 in einen möglichen PlayStation 5 Pro Release einkalkuliert.

Quelle