Werbung:

Microsoft: Nicht nur die Xbox soll wachsen, sondern die ganze Industrie!

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Microsoft und Sony bewegen sich mit der Xbox Konsole, bzw der PlayStation Konsolen auf einen relativ ähnlichen Markt. Der Wettbewerb ist groß und eigentlich mag man meinen, dass man in dieser Umgebung alles daran setzen möchte um die eigenen Interessen voranzutreiben.

Microsoft scheint in Form von Phil Spencer aber mittlerweile ein viel größere Ziel zu verfolgen. Phil Spencer hat kein Interesse sich auf irgendeinen Konsolenkrieg einzulassen und einen Mitbewerber in irgendeiner Form zu schaden, bzw ihm Marktanteile zu entlocken.

Im Interessen von Phil Spencer liegt viel mehr ein Blick auf die ganzen Branche. So müsse man nicht in einem anderen Mittbewerber Schaden um Wachstum zu erschaffen. „Gemeinsam könne man neue Märkte erschließen und gemeinsam wachsen“, so Spencer.

Daher habe Microsoft mittlerweile auch eine sehr offene Geschäftspolitik, die Crossplay, Crossbuy und vieles mehr umfasst. Darüber hinaus sei es Microsoft wichtig, dass Spieler auf der Plattform spielen können, die sie bevorzugen.

Wenn es Kontrahenten auf dem Markt gebe sähe man diese ohnehin mehr in Amazon oder Google. Sony und Nintendo seien letztlich Nischenprodukte, die Spencer damit allerdings nicht herabwürdigen möchte. Die Wahrheit sei allerdings, dass Cloud und co in Zukunft deutlich mehr in den Fokus rücken und Microsoft bereits Milliarden in den Cloud Dienst Azure gesteckt habe. Das können Sony und Nintendo nicht so einfach nachbauen. Amazon und Google investieren allerdings ebenfalls.