Werbung:

GameStop: NFT & Crypto der rettende Geschäftszweig? Was kommt da auf uns Gamer zu?

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Gamestop ist einer der größten Videospielketten der Welt. Mit dem Gebrauchtmarkt von Videospielen machte das Unternehmen Jahrelang hohe Umsätze. Gleichzeitig ging damit aber auch teils ein Halsabschneider Ruf mit Gamestop einher. Kannte man sich mit preisen nicht aus, verkaufte manch einer seine Spiele, Hardware und co viel zu günstig an Gamestop.

So oder so ist der Retail-Markt von Videospielen stark am Schrumpfen und wird zunehmend vom digitalen Markt abgehängt. Daher gilt Gamestop schon seit längerem als Sanierungsfall. Selbst eine große Investorenquelle scheiterte, da die Marktideen von Gamestop als nicht lohnenswert analysiert wurden.

Mit anderen Worten kämpft Gamestop ums Überleben und sieht nun einen rettenden Hafen bei dem aufflammenden NFT & Crypto Markt von Videospielen. Vielleicht habt ihr bereits mitbekommen, dass erste Videospiel-Hersteller wie Ubisoft oder Konami am NFT Boom teilhaben wollen. Dabei können Interessenten einen einzigartigen Hasch zu einem Bild ersteigern, womit die Rechte eines Bildes eindeutig auf sie übergehen. Käufer hoffen wiederum auf drastische Wertsteigerungen.

Genau hier möchte GameStop laut Wall Street Journal profitieren. So sollen 20 neue Mitarbeiter eingestellt wurden sein die sich um die Umsetzung eines NFT Marktplatzes kümmern. Ziel ist die Umsetzung eines Marktplatzes der in direkte Konkurrenz zu OpenSea treten soll. Der Dienst wird derzeit mit 13,3 Milliarden Dollar bewertet.

GameStop plant seinen Marktplatz bis Ende 2022 zu eröffnen. Dort sollen allerlei Items zu Videospielen verkauft werden.

Allerdings regt sich auch bereits Wiederstand gegen diesen markt. Steam hat angekündigt alle Spiele mit NFT’s von Steam verbannen zu wollen. Damit folgt Steam den beschwerden vieler Videospieler, die in dem neuen NFT Markt von Videospielen eine weitere Eskalation der Monetarisierung von Videospielen befürchten. NFT’s ermöglichen einzigartige Gegenstände zu erzeugen, die in Spielen hohe werte erlangen können. Ein riesiger Markt in Videospielen könnte entstehen.