Werbung:

PUBG: Ab heute kostenlos spielbar. Entwickler verteidigen Umstellung.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

PUBG hat mit seiner Veröffentlichung ein völlig neues Genre geschaffen. So beliebt, dass selbst Epic Games und Actvision Spiele mit ähnlichem Konzept erschufen. Zum Leidwesen der PUBG Entwickler wurden die Kontrahenten zunehmend beliebter. Das kleine Team von PUBG konnte da nicht mehr mithalten und verlor den Anschluss.

Die Gründe? Möglicherweise auch der Fakt, dass Kontrahenten auf ein Free 2 Play Modell gesetzt haben, PUBG hingegen konnte lediglich mit Kauf des vollen Spiels gespielt werden. Zumindest bis heute – denn ab sofort ist PUBG als Free 2 Play Variante veröffentlicht.

Laut der Entwickler sei dies jedoch keine Reaktion auf die große Konkurrenz, sondern sei einzig allein dem Zweck dienlich, die „einzigartigen Stärken“ von PUBG besser nutzen zu können. Laut der Entwickler würde man PUBG völlig unabhängig entwickeln und dies auch künftig so angehen.

So habe man immer durch „Innovation“ überzeugt und werde dies auch in Zukunft bieten. Langfristig habe man das Ziel das PUBG Universum deutlich zu vergrößern.

Wir würden dem Studio viel Erfolg dabei, immerhin ist man weiterhin der geistige Schöpfer der beliebten Battle Royal Spielmodi. Das gebührt viel Anerkennung.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.