Werbung:

Sony: Weitere Übernahmen geplant. Es gibt favoriten bei Spielern.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Nach der Ankündigung der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft, sowie der Übernahme von Bungie durch Sony gibt es viel aufsehen in der Gaminglandschaft. Leitende angestellte bei Sony – wenn ich mich nicht täusche sogar Sony CEO Kenichiro Yoshida – unterstrichen die Ankündigung der Übernahme darüber hinaus, mit der Ankündigung weitere Übernahmen voranzutreiben.

Das wiederum rief die Fangemeinde aus Spielern auf den Plan, die einige Vorschläge in sozialen Medien kommunizierten.

Um Microsoft etwas gigantisches entgegen zu stellen kam beispielsweise die Forderung, Square Enix zu übernehmen. Mit dieser Übernahme würde man nicht nur die Final Fantasy Marke komplett in Sony’s Hand übergehen lassen, sondern würde auch gleich den US Publisher Eidos mit einkaufen, den Square Enix vor einigen Jahren übernahmen. Darunter dann auch Marken wie Tomb Raider.

Und stellt euch mal vor – man könnte ein Tomb Raider, Uncharted Cross Over entwickeln. Ziemlich episch oder?

Tatsächlich war aber die meistgeforderte Übernahme durch Spieler an Sony die Übernahme von From Software. Das Studio hat schon oft mit Sony zusammengearbeitet und so anfänglich ein komplett eigenes Spielgenre mit Demon Souls geschaffen. Das wurde zuletzt von Blue Point Studios für PlayStation 5 mit wundervoller Optik neu entwickelt.

From Software schob mit Bloodborne aber noch einen Online-Titel nach, der aufgrund seiner Genialität bis heute gespielt wird. From Software und Sony könnten daher deutlich mehr gemeinsame Marken entwickeln.

Wen Sony am Ende tatsächlich noch übernehmen wird bleibt aber bis zu einer offiziellen Ankündigung ein Geheimnis. Und so dürfen wir über die kommenden Entwicklungen gespannt sein.