Werbung:

PlayStation Plus künftig nicht mehr im Einzelhandel erwerblich?

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Morgen, am Mittwoch den 22 Juni 2022 wird das neue PlayStation Plus Modell beginnen. Das bisherige Modell soll durch ein Drei Stufen Modell ersetzt werden, dass Spielern unterschiedliche Angebote liefert.

Das Standard Modell wird dabei vergleichbar mit dem bisherigen PlayStation Plus Modell sein. Die mittlere Variante kombiniert bereits PlayStation Plus mit dem heutigen PlayStation Now und liefert damit Zugriff auf eine Spielbibliothek die auch gestreamed werden kann.

Eine Premium Variante erweitert das Angebot noch durch PlayStation 1, 2 und 3 Titel die gestreamed und heruntergeladen werden können. Sowie um ein paar andere Goodies wie Zugriff auf exklusive Demos von Spielen.

Mit der Änderung des PlayStation Plus Modells werden Kunden sich scheinbar daran gewöhnen müssen, dass PlayStation plus Abo’s nur noch über den PlayStation Store abgeschlossen werden können. Bislang war es möglich, PlayStation Plus Karten im Einzelhandel und im Online-Handel zu erwerben. Codes konnten dann über das Gutscheinsystem im PlayStation Store eingelöst werden. Diese Karten wurden nun bei großen Shops bereits entfernt. So verkauft weder Amazon, noch Wallmart weitere Karten. Einige andere Händler scheinen ihre letzten Restposten auszuverkaufen.

Im Shop können künftig nur noch Aufladekarten für Geldbeträge erworben werden. Sony scheint damit Verwirrenden Angeboten in Shops vorbeugen zu wollen. Viele unterschiedliche Karten hätten in Shops möglicherweise für Verwirrung gesorgt.

Quelle