Werbung:

Final Fantasy VII Remake: Ursprünglich waren nur 2 Teile angedacht.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Als das Final Fantasy VII Remake vor einigen Jahren für PlayStation 4 angekündigt wurde, war die Freude groß. Skepsis und Kritik gab es jedoch durch die Ankündigung, dass das Remake in Episoden aufgeteilt wird. Der erste Teil des Final Fantasy VII Remake’s entsprechend nur Midgar abbildet. Im Original nur ein kleiner Teil des Spiels.

Als Game Director Tetsuya Nomura die Entwicklungsarbeiten begann, rechnete er wohl damit 2 Spiele entwickeln zu wollen. Der zweite Teil sollte also alles außerhalb von Midgar darstellen. Midgar dafür umso detaillierter.

Allerdings bemerkte Nomura, dass auch die Zwischenschritte in der offenen Welt viel Potential für detaillierte Erzählungen bietet. Aufgrund des hohen Entwicklungsaufwandes seien drei Spiele ein guter Kompromiss um Spielern umfangreiche Ableger zu bieten, ohne jedoch das Team hinter dem Titel zu überfordern. Und so entstand dann doch allmählich die Idee einer Trilogy. Erst kürzlich wurde dann mitgeteilt, dass sich Final Fantasy VII Fans bei dem Remake auf eine Trilogy freuen dürfen.

Der zweite Teil „Final Fantasy VII Rebirth“ befindet sich derzeit in Vollentwicklung und wird im Jahr 2023 erscheinen. Exklusiv für PlayStation 5 Konsolen.