Werbung:

The Last of Us Part 1 Remake: Entwickler versuchen hohen Preis zu verteidigen.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Naughty Dog ist eigentlich ein äußerst beliebtes Entwicklerstudio. Kündigt das Studio etwas an, wird es quasi mit Kusshand entgegen genommen und von vielen Videospielern weltweit gespielt. Die Kritik am neusten Projekt „The Last of Us Part 1 Remake ist jedoch ungewöhnlich groß. Der ehemals für PlayStation 3 entwickelte Titel soll in neuer Optik für PlayStation 5 erscheinen.

Das Problem – es gibt ein Remaster für PlayStation 4 das schon ziemlich fantastisch aussieht. Und so bleiben die Upgrades des Remakes für PlayStation 5 relativ verhalten. Zwar klar sichtlich – aber der Mehrwert ergibt sich für viele Spieler nicht komplett.

Vor allem da die Shop die das Spiel Listen den Titel zum Vollpreis von 79,99€ verkaufen wollen. Abzocke aus Sicht vieler Spieler. Anders sieht das Animator Robert Morrison von den Bend Studios (auch angehörig den PlayStation Studios). Er sagt, dass die Arbeit die in das Remake fliesst sehr viel Leidenschaft erfordere. Entsprechend hält er den Preis von 79,99€ für die viele Arbeit und Leidenschaft angemessen.

Darüber dürfte noch die ein oder andere Diskussion folgen… Ein Release soll am 2 September 2022 für PlayStation 5 und PC erfolgen.