Werbung:

Saints Row: Embracer Group nicht zufrieden mit Reviews. Marke in Gefahr?

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Saints Row hat ein Reboot erhalten und seit August einen Titel der die Marke in ein neues Zeitalter führen soll. Entwickler Volition war auch am neuen Teil beteiligt. Allerdings gelang es dabei nicht den Titel in ein modernes Zeitalter zu führen und alte Stärken genügend zu berücksichtigen. Reviews zum Spiel waren durchaus durchwachsen. Ein Fakt der den Mutterkonzern Embracer Group nun sehr enttäuscht.

In einem Statement erklärt man nun diese Enttäuschung. Allerdings würden die ersten Zahlen nun dafür sprechen, dass man zumindest seine Investition wieder verdienen würde und auch durchaus Chancen gut stehen, dass man am Ende Geld mit der Veröffentlichung von Saints Row verdiene. Allerdings würde man seine Gesetzen Ziele mit dem Titel nicht erreichen. Vor allem würde man seine sonstigen Reboots und Remakes bei den Absatzzahlen wohl nicht erreichen.

Noch sei es zu früh um konkret zu sagen, wie es mit Saints Row weitergeht. Jedoch wolle man diesen frühen Zeitpunkt nutzen um Saints Row als Marke sein Vertrauen auszusprechen. Sehr gerne würde man mit dieser Marke einen Stand erreichen, der es ermöglicht größere Erfolge zu erzielen. Spieler können also durchaus auf mindestens einen weiteren Ableger hoffen.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.