Werbung:

The Last of Us Part 1 Remake: In UK schwächeln die physikalischen Verkäufe.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

The Last of Us Part 1 ist als Remake am letzten Freitag erschienen. Der Launch geht mit einer Diskussion über Spielpreise einher. Darf ein Remake 80€ kosten? Schon in unserem Test äußerten wir, dass es sich dabei um puren Luxus handelt. Hübsch – keine Frage. Unterm Strich aber das selbst Spiel, dass in seiner Ursprungsform eben auch nicht schlecht aussieht!

Bei den Spielern scheint diese Spaltung ebenfalls gegeben. So scheint es, dass in UK viele Spieler darauf warten, dass The Last of Us Part 1 günstiger wird. Tatsächlich sollen die Verkaufszahlen der physikalischen UK Fassung von The Last of Us Part 1 Remake nur zur Hälfte an die heranreichen, die eine Woche zuvor von Saints Row erreicht wurden.

Vermutlich sieht Sony die PS5 Fassung aber auch nur als zusätzliche Einnahme. Der eigentliche Clou ist, dass The Last of Us Part 1 mit dem Remake erstmals für PC erscheint. Zeitlich zwar versetzt zur PS5 Version und damit später. Dafür aber erstmals außerhalb von PlayStation Plattformen spielbar.

Ein Termin zur PC Fassung ist noch nicht bekannt. Der Release soll jedoch zeitnah erfolgen.