Werbung:

Andrew House über PlayStation Now

Autor des Artikels: Steven Wilcken

PS-Now-Lead[1]

Im Rahmen des Sony Investor Relations Day 2014 hat Andrew House mal ein wenig zu PlayStation Now und die Pläne für Europa erzählt. So möchte man zunächst dafür sorgen, dass möglichst viele Geräte den Dienst nutzen können. Außerdem möchte man das Preismodell, sowie Abo-Angebote optimieren.

Der Dienst soll ein fester Bestandteil des „PlayStation Ökosystems“ werden. Bedenken einiger Investoren, dass man mit dem Dienst den Verkauf der Spiele einbrechen lassen könnte, teilt Andrew House nicht. Viel mehr sehe man eine Chance darin noch mehr Kunden für die PlayStation zu gewinnen.

Der nächste große Schritt soll sein, den Dienst über PlayStation Plattformen hinaus auszuweiten. So soll mobile Geräte, Tablets und Smartphones den Dienst erhalten.

Der Start von PlayStation Now in Europa ist für 2015 angesetzt. In den USA ist der Dienst bereits gestartet.