Werbung:

Giana Sisters: Twisted Dreams im Test

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Mit Giana Sisters: Twisted Dreams, haben nun Black Forrest Games nun Ihr durch Kickstarter finanziertes Remake des Kultklassikers Giana Sisters auch auf die Xbox One und auf die Playstation 4 gebracht. Wenn man aber ehrlich ist, ist diese Version für die neuen Konsolen eigentlich ein Remake des Remakes. Denn erschienen ist das Spiel bereits im Oktober 2014 für den PC, später dann auch für Xbox 360 und Playstation 3. Ob das Re-Remake dann aber auch bei uns im Test bestehen kann, lest Ihr in den folgenden Zeilen. Giana Sisters 05Eine Geschichte über zwei Schwestern

Eine Geschichte bei einem Jump’n’Run spiel ist nicht die Regel. Auch hier bleibt die Story eher auf der Strecke. Zumindest verrät das eher langweilig gehaltene Intro, dass zwei Schwestern einen Diamanten besitzen, welcher scheinbar ein Portal öffnen kann. Das Portal reißt eine Schwester mit sich und die andere Springt noch so gerade eben her um sie zu Retten.

Dummerweise scheinen die Schwestern dann in derselben Welt zu landen, aber in unterschiedlichen Dimensionen. Das blonde Mädchen, landet in einer dunklen von Dämonen bevölkerten Dimension, die andere hingegen in einer quick Lebendigen von Eulen und Schildkröten bewohnten Dimension.

Und so ist es dem Spieler aufgetragen die beiden Schwestern wieder zu einen und nach Hause zu bringen. Das Ganze geht natürlich nicht, ohne die üblichen Gefahren zu überwinden und Massen an Diamanten einzusammeln.

Giana Sisters 02Das ist ja wie Super Mario Bros.?!

Sobald man das Spiel gestartet hat und das Intro vorüber ist, kann man unterschiedlichen Level freischalten. Man fängt in Stage 1 mit Level 1 an. Und man arbeitet sich dann so Stage für Stage in über 33 Leveln durch das Spiel. Jede Stage hat ein eigenes Thema und am Ende wartet in der Regel ein Boss Gegner, welcher nicht immer ganz einfach ist.

Generell steigt der Schwierigkeitsgrad in Giana Sisters: Twistet Dreams rasant an. Man merkt in jedem Level, dass neben dem Schwierigkeitsgrad auch die lernkurve ansteigt. Und nicht nur wegen den ständigen Dimensionswechseln des Hauptcharakters.

Ständigen Dimensionswechsel? Okay entschuldigt, hier müssen wir noch kurz einwerfen, der Spieler steuert beide Schwestern gleichzeitig. Während man die rothaarige Schwester steuert wird die blonde unsichtbar für den Spieler. Und der Wechsel zwischen den Dimensionen und der Schwestern passiert nur mit einem Knopfdruck und das recht zügig. Aber nicht nur die Umgebung ändert sich schlagartig, auch der Grandiose Soundtrack wechselt von Klassisch zu Rock. Die musikalische Untermalung lehnt sich hervorragend an dem original Spiel an.

videoimagePräzise aber teils sehr schwer

So sind im Spiel dann Rätsel und Diamanten verteilt die auf die jeweilige Schwester zugeschnitten ist. Rote Diamanten können beispielsweise nur von der rothaarigen Lady eingesammelt werden. Gelbe hingegen nur von der blonden Dame.

Aber nicht nur für die Diamanten gilt das. So haben beide Schwestern auch jeweils unterschiedliche Fähigkeiten. Kann die blonde durch einen Wirbelsprung durch die Luft gleiten, wird die rothaarige zu einem schnellen Feuerball.

Ganz nützlich um mal den einen oder anderen Abgrund zu überwinden oder als Feuerball Kisten zu zerstören. Aber auch geheime Gänge können nur mit einer bestimmten Fähigkeit der Schwestern gefunden werden. So wird das Spiel dann doch schnell herausfordernd, vor allem wenn man in einer recht schnellen Passage dann versucht alle Diamanten im Level einzusammeln und dann noch auf die Dimensionen achten muss und zusätzlich den Gegner ausweichen und Hindernisse überwinden muss.

Da kann es dann doch schon mal vorkommen, dass man den einen oder anderen Abschnitt neu starten muss. Aber hat man sich an die Teils schnellen abschnitte gewöhnt, geht das Spiel dann doch recht schnell von der Hand, da die Steuerung doch mehr als Simpel ist. Bewegt man sich mit dem Linken Stick springt man auf A, und X, sowie Y sind für die jeweiligen Fähigkeiten der Schwestern. Gut, die Schultertasten darf man nicht vergessen um zwischen den Dimensionen zu wechseln.

Der Dimensionswechsel geschieht aber auch automatisch mit druck auf der jeweiligen Fähigkeit der jeweiligen Schwester. Witzig an der Stelle ist folgende: Sollte man gerade im Schwebemodus mit der blonden sein, kann man währenddessen auf die rothaarige Dame wechseln, ohne das die Fähigkeit beendet wird. Erst beim Loslassen der Taste kann man so nicht weiter fliegen. Das Ganze geht dann auch umgekehrt.

Giana Sisters 06

Nicht nur für Retronatiker

Das Spiel hat also nicht mehr viel gemein mit dem Ursprünglichen Spiel auf dem C64 oder Amiga. Damals war es einfach nur ein billiger Abklatsch von Super Mario Bros., welches aber von Fans der jeweiligen Systeme geliebt wurde. Heute ist es ein eigenständiges Spiel mit eigenständigen Features und Ideen.

Zudem ist die Xbox One, bzw. PS4 Version eine Art Complete-Collection. Denn alle bisher erschienenen DLCs zum Spiel sind hier bereits enthalten. Neben den 33 Story Leveln gibt es also noch viel mehr zu entdecken. Und nicht nur neue Level wurden eingebaut, auch neue Spielmodi, wie zum Beispiel der Timeattack Modus, wo es egal ist, wieviel Diamanten Ihr einsammelt, sondern eher auf die Zeit achten müsst. Allerdings müsst Ihr euch die Spiel-Modi nach und nach Freischalten, genauso wie die Schwierigkeitsgrade die noch zu erhöhen sind, wenn einem das Spiel zu einfach wird.

Abgesehen von den beiliegenden Zusatzinhalten merkt man aber nicht unbedingt grandiose Unterschiede zur Xbox 360 oder PS3 Version. Trotz Full HD und konstanter Framerate kann man meinen sind beide Versionen identisch. Auch wenn andere Fachleute meinen, dass Giana Sisters auf der PS4 und auch auf der Xbox One hin und wieder Ruckelt, haben wir das bei unseren Tests nicht feststellen können.

Das denken unsere Redakteure über Giana Sisters: Twisted Dreams:

[quote]Fazit Axe of Dargo:
Die next Gen Version von Giana Sisters: Twisted Dreams macht eigentlich alles richtig, auch wenn die Unterschiede im Detail verborgen bleiben. Die Spielmechanik funktioniert heute noch genauso wie zu Amiga Zeiten und macht ebenso viel Spaß. Auch wenn das Spiel für only next Gen Zocker wahrscheinlich veraltet wirkt, hat es immer noch seinen einstigen Charme, vor allen durch die neuen Modi und Features. Trotzdem hätte ich mir noch das Klassische Giana Sisters mit integriert gewünscht. Aber man kann ja bekanntlich nicht alles haben.
Trotzdem ist das Spiel seit langem wieder ein gutes Jump’n’Run Fest und für jene Fans des Genres auf jeden Fall zu empfehlen, sollten diese nicht schon zur LastGen gegriffen haben. Aber auch für Gamer, welche die Herausforderungen mögen kann das Spiel durch den schnell steigenden Schwierigkeitsgrad interessant sein.
Zudem soll wohl noch in nächster Zeit kostenlos ein Mehrspielermodus nachgereicht werden. Sobald dieser Verfügbar ist, werden wir davon nachträglich noch berichten.[/quote]

[quote]Fazit von Avanar
Die Entwickler von Giana Sisters waren so nett und haben und sowohl Xbox One als auch PS4 Version des Spiels zukommen lassen. Während Mathias die Xbox One Version testen durfte, hatte ich die Ehre die PS4 Version anzuschauen. Insgesamt kann ich mich dem Urteil meines Kollegen nur anschließend und bezeugen, dass Giana Sisters ein sehr gutes Jump&Run zum kleinen Preis geworden ist. Sowohl auf Xbox One, als auch auf PS4 sind solche Spiele Mangelware und deshalb eine tolle Bereicherung! Auf der PS4 Version hatte ich ab und zu leichte Framerate Einbrüche. Wirklich störend waren diese im Spielablauf allerdings nicht. So oder so sollte man dieses Spiel nicht unterschätzen. Die ein oder andere Herausforderung hält dieses Spiel parat.
[/quote]